Philosophie

Zusammenfassung:

Es ist das richtige Projekt für mich
Weiterbildung für mich ist sicher hilfreich
Humor und Leichtigkeit bleiben im Zentrum
Was willst du beitragen?

Im März 2022 habe ich mich an die Globale Initiative für Abrüstung der 90er-Jahre erinnert. Ich fand inspirierende Dokumente und beschloss, mich erneut für die weltweite Abrüstung einzusetzen. Als ersten Schritt konzentrierte ich mich auf die nukleare Abrüstung innerhalb von 20 Jahren.
Ich habe seitdem sehr viel Spannendes unternommen; du findest Genaueres dazu in meinem Internet-Tagebuch auf rolandojoy.net

Kurztext: 

Die Weltfriedenskerze steht seit 1999 bei der UNO in New York. Sie ist der nuklearen Abrüstung gewidmet und wird entzündet, sobald es keine Atomwaffen mehr auf der Erde gibt. 
Mit der Petition fordern wir die Regierungen auf, die notwendigen Schritte bis 2042 zu unternehmen.
Die Atommächte USA, Russland, Frankreich und Großbritannien haben noch nicht einmal auf die Option des Ersteinsatzes verzichtet. Mit dieser Petition fordern wir sie auf, dies so schnell wie möglich zu tun.


Bitte unterschreibe die Petition „Let’s light the World Peace Candle“ https://www.thepetitionsite.com/de/577/598/550/lets-light-the-world-peace-candle/ und leite sie an deine Freunde weiter. Das ist einfach. 
Und tue auch etwas konkret Friedvolles in deinem Umfeld!

Ich bin ein begeisterter Mensch. Ich habe mich mein Leben lang für die Entwicklung und Manifestation eines neuen Bewusstseins eingesetzt. Ich sehe den neuen Menschen vor mir, die neue Gesellschaft, die neue Erde.

Durch meine jahrzehntelange Praxis des Lachens, der Meditation und weiterer Zauberkniffe habe ich mich in einen neuen Menschen verwandelt. Die Vision einer „Weltgemeinschaft der Mitmenschlichkeit“ beseelt mich. Bitte hilf mit, dieses Ziel zu erreichen!

Ich habe sehr viel Glück, bin gesund und ausreichend intelligent. Und ich habe die wunderbare Christina an meiner Seite - eine ständige Inspiration!

Ich habe Lust, diese Initiative fortzusetzen und das Ziel der atomaren Abrüstung in 20 Jahren zu erreichen.

Qualität

Ich gestalte das Projekt als Einzelperson, aber bin sehr dankbar für Hilfen, konstruktives Feedback, gute Tipps und grossartige Ideen. Später kann auch ein Team entstehen.
Ich denke mehr qualitativ als quantitativ. Ein gutes Gespräch, ein herzhafter Kontakt, ein herrliches gemeinsames Singen oder Lachen - all das ist mir genauso wichtig wie Zahlen und Statistiken auf dem Internet. Ich habe das Ziel schon erreicht, weil die Vision und Inspiration da sind. 
Ich lanciere die Petition und habe die Webseite nonuke.net gebaut. Ich will, dass mein Anliegen verstanden wird. Ich wünsche mir, dass sich die Menschen engagieren, und dass diese Waffen bis spätestens in 20 Jahren abgeschafft sind.

Ich bin geeignet bin für dieses Projekt. Gleichzeitig ist mir bewusst, dass ich in bestimmten Bereichen noch nicht genügend kompetent bin. Deswegen will ich mich in den nächsten Monaten weiterbilden, und zwar in folgenden Bereichen:

Marketing-Kenntnisse, 
gute Vorträge halten vor Menschen und auf Youtube, 
mehr wirtschaftliches Denken entwickeln, 
ein Produkt für die Sache finden, 
die schnellsten Kurzbefehle für Chinesisch lernen,
digitale und menschliche Zauberei entfalten,
meine künstlerischen Ausdrucksmittel fördern.

Ich setze auf „Schwarmintelligenz“ und frage mich, wo die inspiriertesten Schwärme sind. 

Ich rechne mit Herausforderungen auf dem Weg und behalte die Leichtigkeit, die Heiterkeit und den Optimismus bei.

Mögliche Beiträge der inspirieren Mitgestalter*innen:

Drucke den neuen Flyer aus und verteile ihn in der Nachbarschaft und bei deinen Freunden.
Mache jemandem eine Freude.
Lächle bewusst in der Öffentlichkeit. Siehe hier https://rolandojoy.net/2021/03/29/lacheln-sich-verbinden-bewusst-da-sein/
Biete mir an, mit mir zusammen den Friedensrap auf die Strasse zu bringen.
Mache dich allein zu Fuss auf nach Paris, um die Forderungen an Herrn Macron zu übergeben :-)

Vielleicht fällt dir noch was Tolleres ein; vielleicht führst du gerade eine entsprechende Aktivität aus oder erfindest was Neues und teilst es mir mit?

Weiterbildung und Spenden

Auf der neuen Webseite nonuke.net gibt es einen Spenden-Knopf. 

Dort steht: Deine Spende wird für philosophische Weiterbildung, neue Hard- und Software, Reisespesen und Resilienz-Training verwendet :-)

Manche Freunde sagen mir: Du brauchst doch keine Weiterbildung. Das ehrt mich. Und sie sagen: Du hast das richtige Fundament. Juhuuuu! Trotzdem: Selbst Rolando kann sich verbessern und mehr Potenzial verwirklichen :-)

Vision

Ich praktiziere immer mehr den inneren Frieden und sage: Mach auch Frieden mit dir! Rüste selber erst mal ab!
Entschärfe deine innere Atombombe wenn da eine ist!
Die inneren Kriege sind die Ursache für die äusseren Kriege. 
Lass es uns noch mehr spürbar machen, dass wir das Gute wollen, dass wir uns engagieren für unsere Nachkommen, dass wir Verantwortung übernehmen für diesen wunderbaren Planeten.
Mit der heutigen Technologie können wir das. Und wir können es auch ohne Technologie: Im Umgang mit unseren Liebsten, mit der Familie und den Nachbarn, im Beruf. 

Wie sagte Erich Kästner?
„Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!“

Juni 2022

Bildschirmfoto 2019-10-28 um 13.43_edite

Jean Gebser hat diesen wunderschönen Text geschrieben

  • Anstelle der Hektik tritt die Stille und das Schweigenkönnen;

  • anstelle des ausschließlichen Zweck- und Zieldenkens tritt die Absichtslosigkeit;

  • anstelle des Machtstrebens tritt Hingabe und echte Liebesfähigkeit;

  • anstelle des quantitativen Leerlaufes tritt das qualitative geistige Geschehen;

  • anstelle der Manipulation tritt das geduldige Gewährenlassen der fügenden Kräfte;

  • anstelle des mechanistischen Ordnens, der Organisation tritt das »In-der-Ordnung-sein«;

  • anstelle der Vorurteile tritt der Verzicht auf Werturteile, also statt Kurzschluss unsentimentale Toleranz;

  • anstelle dualistischer Gegensätze tritt die Transparenz;

  • anstelle der Handlung tritt die Haltung;

  • anstelle des homo faber tritt der homo integer (der integrierte Mensch);

  • anstelle des gespaltenen Menschen tritt der ganze Mensch;

  • anstelle der Leere der begrenzten Welt tritt die offene Weite der offenen Welt.

IMG_8353.JPG